Montag, 2. Oktober 2017

Herbst Winde

Lausi war wohl etwas Schreib müde. Es gäbe so vieles worüber sich lausige Gedanken lohnen würden. Doch es ist einfach Zuviel was gerade in unserer ach so schönen "heilen" Welt  un heil ist.

Die Mächtigen streiten wie im Kindergarten. Bewerfen sich mit ordinären Sätzen und sollten doch eigentlich Vorbild sein.


Ich wünschte mir einfach einen schönen Herbst, einen warmen Ort zum Überwintern.

Aber Achtung, vorher wäre noch zu beachten:

Der Duft des Herbstes: ein Seminar für Leute die gerne mehr über eine spezielle Hausapotheke erfahren möchten!


Hhmmm duftet gut!!!!!!!!!!




Samstag, 18. Februar 2017

Suche nach dem Glück


Die Lausis Traum:  "Es war einmal ein Mann, er lebte in einer Zeit an einem andern Ort. Eines Tages spürte er in sich den Drang, sich auf die Suche nach dem Glück zu begeben. Er wanderte über Felder und Täler. Besuchte Gegenden und Menschen, die ihm ganz unbekannt waren, doch das Glück wollte sich ihm nicht zeigen."

gkrchrchkkk,,,, die Blattlaus erwacht so ganz sachte aus dem Winterschlaf. Von weit her hört sie Vögel zwitschern, das Gras wachsen und die Sonne kitzelt sie am Bauch....

Was war es doch, dass sie soeben träumte.. etwas wovon auch die Menschen ständig sprechen?? Wissen diese "Zweibeiner" überhaupt nach was sie suchen?

Herzliche Lausi-Grüsse mit Link zur Rezepten-Küche: Erzähl-BAR


http://amyris.ch/erzaehl-bar.html

Freue mich wenns im Herzen anklingt.

Montag, 21. März 2016

krabbel, krabbel, Frühlingsspaziergang

Hallo all ihr lieben Leser/Innen

Lausi ist aus dem Winterschlaft erwacht und krabbelt auf den ersten grünen Primelblättchen herum, um die steifen Beinchen fitt zu bekommen.  Bähhh, bähhh, o Schreck, da sind Schafe ganz in der Nähe, hoffentlich keine schwarzen, sondern wie es sich für die Schweiz gehört ganz weisse,,,  Doch glotz glotz.. die Schäfchen haben schwarze Köpfe und sind vom Hals an weiss. Haben die wohl zu viel nachgedacht, bis die Köpfe rauchten, dass ihr Kleid gegen oben wie Kohle aussieht.... Lausi wird ganz nachdenklich..... Hhmm, oder waren sie vorher weiss und durchs Nachdenken bekommen sie scharze Köpfe,, oder waren sie gar schwarz und weil sie gar nichts denken werden sie weiss..... so einfach zeigt sich wohl die Welt nicht. Wär ja noch schöner wenn die Regel heissen würde
weiss = gut
schwarz = schlecht

Wie war das doch mal mit dem Wolf im Schafspelz oder gibt es auch Schafe im Wolfspelz?? ja so muss es sein....  wir sind nie ganz sicher, wie es sich nun wirklich verhält.
Vor lauter nachdenken schau ich gen Himmel und was erblickt mein Auge, ein wunderbares Naturphänomen: Eine Formation mit weissen Vögel. Durch die rosa Brille waren es  Tauben.   Weisse Tauben und dazwischen drei schwarze Krähen. Weiss versucht Schwarz zu isolieren. Die Tauben  waren in der Überzahl und die Krähen versuchten dieser Isolation auszuweichen...

Was die  für einen Krieg ausfochten, dass weiss nur der Himmel. Vor Stauen und Schauen hab ich das Nachdenken vergessen und meine Winterglieder wurden bis tief ins Herz warm ob diesem wundersamen Schauspiel....  Und es kamen mir neue Ideen für meine Seminarprogramm. Wer mag kann sich ja gerne mal anschauen, es gibt spannende Eintagsfliegen, wie auch länger dauernde schwarz/weiss Programme.... smile smile 
Herzlichst mit viel Wärme, Licht, Freude und Zuversicht.......



Montag, 8. Februar 2016

Abstimmen ist wichtig

Liebe Stimmberechtigte

Lausi ist grad kurz aus dem   Winterschlaf erwacht, weil die Stimmunterlagen----poch poch angekommen sind. Also nicht schlafen und danach motzen---- Abstimmung vom 28. Februar gling gling, klingeling,, was möchten wir wirklich!!!??? .... Hmmm ist viel Grünfutter dabei und dann auch noch etwas für "schwarze Schafe".Blattlaus Lausi wirbelt so eigene Gedanken im Kopf herum. Deshalb  ist es eher schwierig Ordnung darin zu schaffen. Also hier ein Versuch:
1. sollten wir zuerst abstimmen darüber, ob die vielen neuen Gesetze auch gesetzlich durchsetzbar sind und wir genügend Gesetzeshüter haben, um Durchsetzungen auch ungesetzlich nicht durchzusetzen....????  oder sollen wir doch lieber.......  ähmmmmmm????
2. Zur Verbetonierung des Gotthards ja sagen, damit all die vielen Ausgeschafften Schafe, dann auch Platz haben auf unserer Strasse. Na ja so eine Herde schwarzer Schafe braucht ja sicher eine Durchsetzungsröhre, falls die ersterstellte Jetzige mal in Reperatur muss und drum nicht begeh.. ähhhm befahrbar ist!!!!

Also besser wäre wohl wir sagen zu beiden "Setzgrinden" nein!!! Dann hören vielleicht auch die Spekulationen mit den Nahrungsmitteln auf, weil wir ja dann keine Jonglier-Aktien-Fahrten mehr durchführen müssen durch eine "geheime Röhre".

Und die "Haftstrafe für Verheiratet" ist zur Stimmgabe frei.....

Also ich geh nun wieder auf mein nicht mehr ganz grünes Winterschlafplätzchen und hoff es gibt noch etwas Schnee, damit all die schwarzen Flecken unserer Demokratie sang und klanglos zugedeckt werden kann. Falls es noch wichtigeres gibt als die Abstimmung, bitte wecken....

schläfchen.... ähhm... nein.... verheiratete-schäfchen-röhren und aus-(durch)setzer-Grüsse
Lausi

Donnerstag, 14. Januar 2016

Schall und Rauch

Das neue Jahr schwebte leichtfüssig über die Schwelle  und plopp schon ins Fettnäpfchen getreten...

"Warum? " Fragen Sie.  Naja es gibt Laus-Buben, die bekommen kalte Füsse wenns darum geht Versprechen einzuhalten. Einer davon ist Petrus, der grundsätzlich für termin- und artgerechtes (sorry Jahreszeit gerechtes) Wetter zu sorgen hätte, was er nun verspätet tut.   Gucken wir lieber nicht über unseren Hausrand heraus, oder doch?    .......
Glauben macht seelig und ein Winterschlaf auf einem grünen Herzblättchen ebenfalls. Darum liebe Leute, schaut doch kurz  hinter die Kulisse, (zurück ins alte Jahr, nur ganz kurz) vielleicht findet ihr noch  verhockte Seelen, Altlasten, Unausgesprochenes, das ausgeräuchert werden müsste und mit Schall und Rauch aus euren Herz- und Keller-Räumen befördert werden sollten.

Grüsse aus Lausis "Grummel-Küche" und alles Weitere auf www.amyris.ch


Samstag, 26. Dezember 2015

Zwischenzeiten und Kerzenlicht

Lausis Kopfkino

Es geht die Geschichte von Kopf zu Kopf von Hand zu Hand (mindestens in spirituellen Kreisen, bei andern Spezies heisst es Kraft oder Energie.....), dass jeder Mensch ein inneres Licht besitzt. Doch oft ist die eigene Schachtel Streichhölzer nicht auffindbar, um dieses Lichtlein anzuzünden.
Lausi frägt sich, wäre es nicht schön, wenn andere Menschen hin und wieder mit einem Funken Höflichkeit, Wertschätzung oder Dankbarkeit oder gar mit einer konstruktive Kritik, dieses Kerzenlicht anzünden könnten? Ein Lächeln, ein gutes Wort, klar per sms,...... sind die Güter die sich vermehren wenn wir sie mit-teilen,,,

Wir Läuse wissen wovon wir sprechen, eine Laus alleine stirbt, sie kann nur mit andern überleben, oder etwa nicht?.....

Wünsche allen einen frühlingshaften Winterschlaf bis im neuen Jahr.


Montag, 26. Oktober 2015

Glückskäfer

Liebe Alle
 
Samstag nachmittag, ein wunderbarer Herbsttag mit Sonne und leuchtenden Farben. Auch Blattläuse zog es nach draussen, um die wärmenden letzten Sonnenstrahlen aufzuziehen.  Da,  mitten am Waldrand, wo die Ruhe lockte,  sich noch ein bisschen im trockenen Gras auszuruhen! Hunderte von Glückskäfer! Sie umschwirrten mich, landeten auf meinem Pullover, krabbelten auf meinen Armen, verfingen sich im Haar. Soviel Glück,  es war schon fast lästig. Mein Lausi, das ist die Stimme im Hirn, die ständig denkt, analysiert und hinterfragt, hob sofort an zu denken.
 
Sind das nun ausländische Einwanderer oder echte, schweizerische Glückskäfer? So eine Invasion, es muss sich um Einwanderer handeln. Unglaublich, so eine Frechheit, die stören mein sonniges Glück und überfallen mich, als wäre ich ein Glückskäfer-Landeplatz. Nun , Lausi wollte keine Ruhe geben und tanzte mir mit seinen Laus-Gedanken im Hirn herum.......
Was,  wenn diese kleinen Käfer, die ganze Schweiz überfallen ,um hier Glück, Essen, Arbeit, Unterkunft zu finden. Genau wie all die frechen Pflanzen, die einwandern aus dem Ausland, durch Überflieger namens Vögel. Sie kennen keine Grenzen, die Natur nimmt sich Raum, wo's Nahrung gibt. Könnten Zäune, Mauern, Verbote, Grenzkontrollen wohl diese kleinen "Schwirrer" davon abhalten, sich hier auszubreiten?
Es gibt ja bereits menschliche "Lausis" die denken nicht nur, die sprechen es aus: Wir können niemandem mehr Einlass gewähren, sie schüren Angstszenarien, was da alles passieren könnte wenn, ja wenn.........
 
Ich frage mich, was nehmen mir diese Glückssucher denn weg? Sie kitzeln mich im Haar und am Hals?  Meinen Parkplatz, nein, denn sie besitzen kein Auto. Mein Essen, nein, denn davon werfen wir tausende von Tonnen einfach weg. Meine Arbeit, nein sie bringen Arbeit.  Unsere Dienstleistungsgesellschaft ist ja sehr clever im Erfinden von Arbeitsmodellen, Krankenkassenmodellen, Dienstleistungsmodellen, Finanzmodellen. Kluge Köpfe, erfinden, sicherlich schnell ein kreatives Dienstleistungsmodell um  aus all den Glücksuchern Geld zu machen?
( Eines wäre, jeder der ein Roboter-Rasenmäher besitzt, stellt einen Glückskäfer dazu ein, das spart Strom und Bodenschätze!!!!!)
 
Ganz kreativ finde ich,  all diejenigen, die glauben, unsere Völkerwanderung hätte nichts mit uns zu tun und diese Menschen kämen einfach so zu uns. Lausi hat da ganz andere lausige Gedanken. Mehrere hundert Jahre verstand es die weisse Rasse, sich eben als weisse Alleskönner zu verstehen, beuten Länder aus, machen zum eigenen Wohlstand Geschäfte mit deren Regierungen. Senden Millionenbeträge als Entwicklungshilfe in deren Kasse alles unter dem Deckmantel, dass uns ja nicht etwa das Erdöl oder andere Bodenschätze entgehen. ....... Sorry so denkt Lausi, diese Modell scheint jetzt als kleiner Luftblase zu platzen und es fliegen ausländische Glückskäfer zu uns, um zu lernen, wie wir unser Leben leben......lausige Geschäftemacherei, oder?
 
Ahhmm, ich schlage vor, alle, die meinen,  Marienkäfer aus dem Ausland würden uns das Essen wegfr....... könnten ja vielleicht mal eine Abspeckungskur in einem Land namens S oder I, oder L buchen und sich dort als Zielscheibe zur Verfügung stellen oder sich mit den hiesigen nichtvorhandenen Nahrungsmitteln gütlich tun..........
 
Es gäbe wohl viel Platz, wenn alle die Angstmacher ausfliegen würden,......
Lausi geht nun in den Winterchlaf und träumt von einer Welt wo, Akzeptanz, Kreativität, Teilen und Frieden herrscht. Bald schon wird er wohl aus dem schönen Traum erwachen. Schlaft gut!!!!